Seite auswählen

Wie du in wenigen Sekunden glücklich wirst

von | So 10.02.19

Es mag schon sehr provokant klingen, wenn ich behaupte, dass es möglich ist, dich in wenigen Sekunden glücklich zu machen. Aber mal ganz im Ernst – wenn du wirklich wissen möchtest, wie du nicht nur mehr Glück in dir selbst trägst, sondern wie du auch in wenigen Sekunden gklücklich wirst, dann lies einfach meinen Blogbeitrag. Denn ich zeige dir, wie du dein persönliches Glück finden wirst.

 

Der erste Schritt muss von dir getan werden

Meine Aussage mag sehr plakativ klingen, aber ich werde dir in diesem Blogbeitrag auf jeden Fall definitiv ein paar Schritte zeigen, wie du tatsächlich in wenigen Sekunden glücklich sein und mehr Glück verspüren wirst. Aber natürlich geht es auch darum, dich langfristig glücklich zu machen und glücklich zu fühlen. Denn was nützt es, wenn du nur ein paar Sekunden Glück verspürst. Wichtig ist doch vielmehr, dass dein ganzes Leben vom Glück erfüllt ist und dass du dich wohlfühlen kannst mit dem was du bist, was du machst und was du erreichen wirst.
In meinem Beitrag möchte ich dir daher zeigen, wie du kurzfristiges, mittelfristiges und langfristiges Glück erreichst. Wie du in wenigen Sekunden glücklich wirst. Denn dafür bedarf es lediglich weniger einfacher Tricks, die du in kürzester Zeit erlernst.

 

In wenigen Sekunden glücklich sein – lachen hilft

Es gibt vielleicht nicht ganz so viele Momente in deinem Alltag, in denen du wirklich herzhaft lachen kannst. Doch Lachen ist wichtig, um Glückshormone frei zu setzen. Wenn du aus freiem Herzen heraus lachen kannst, wirst du automatisch glücklicher sein. Denn Lachen ist ein natürlicher Vorgang, der Glückshormone freisetzt und der dafür sorgt, dass Stress abgebaut wird das du dich freier und wohler fühlst.
Mit dem Lachen lachst du Probleme weg, sorgst dafür, dass du einen Glücksmoment hast, der dich vielleicht den ganzen Tag über begleitet. Der dich immer wieder aufheitert, wenn du daran denkst und wenn du an die Momente denkst, in denen du herzlich gelacht hast.
Damit sind die Probleme natürlich noch nicht gelöst, aber du hast den ersten Schritt getan und bist auf einem durchaus guten Weg. Mit meinen Tipps, wie du das gute Gefühl langfristig erhalten kannst, wird dir nicht nur das Lachen nicht vergehen, sondern du wirst auch ein besseres Leben führen.

 

Warum Menschen nicht glücklich sind

Sicherlich kennst du ausreichend Menschen, die mit ihrem Leben überhaupt nicht zufrieden sind. Sie jammern permanent herum, sind die ganze Zeit unzufrieden und beschweren sich über alles Mögliche. Sie beschweren sich über ihre Arbeit, die jeden Tag aufs Neue für sie eine große Belastung darstellt. Sie haben keine Lust auf Sport, jammern gleichzeitig aber herum, dass sie immer dicker werden und keine Hose mehr passt.
Natürlich ist auch das Wetter immer schlecht und passt niemals zu dem, was sich diese Menschen vorstellen. Und wenn es ums Geld geht, dann ist dort auch immer alles negativ. Selbst im Urlaub kann man es ihnen nicht recht machen. Entweder ist es zu warm oder zu kalt, das Hotel zu schlecht, das Essen nicht ausreichend und sowieso – die anderen Urlauber nerven nur.
Kennst du solche Leute? Oder bist du vielleicht genauso? Bist du auch jemand, der immer nur das Negative sieht, der niemals die richtige Energie aufbringen kann? Der es nicht schafft, eine Sache anzupacken oder eine Sache zu ändern? Dann kannst du auch niemals glücklich werden. Weder mit dir selbst, noch mit anderen. 

Negative Menschen beeinflussen uns nachhaltig

„Unsere Umwelt formt uns.“
Das ist ein Ausspruch, der unwahrscheinlich viel Wahrheit in sich trägt. Denn es ist unsere Umwelt – es sind die Menschen – mit denen wir uns umgeben und die Dinge die wir machen, die uns Formen und die uns zu den Menschen machen, die wir sind. Wenn wir uns mit permanent negativ behafteten Menschen umgeben, wird uns das Glück nicht erreichen. Denn dann denken auch wir permanent negativ. Das hast du vielleicht schon selbst gemerkt.
Wenn du auf Menschen triffst, die fröhlich sind, die freundlich sind und die hoffnungsvoll sind, dann stellen sich diese Eigenschaften auch bei dir ein. Du gehst viel optimistischer an das Leben und an den Alltag heran, du bist glücklich und du bist offen für neue Dinge.
Triffst du aber auf Menschen, die nur negativ denken, die selbst mit ihrem Leben nicht zufrieden sind, dann spiegelt sich das auch bei dir wider. Auch du kritisierst dann Dinge, die dir im Vorfeld vielleicht gar nicht so aufgefallen sind, vergisst aber im Gegenzug, dass du diese Dinge ändern kannst. Du bist der Gestalter deines Lebens. Und du kannst die Dinge so ändern, dass sie dir gefallen und dass sie zu deinem Leben passen.

 

Sorge für dein persönliches Glück

Glücklich sein bedeutet nicht, dass andere Menschen dein persönliches Glück herstellen. Glücklich sein bedeutet, dass du dein Leben in die Hand nimmst und dass du dein Glück selbst gestaltest.

Glücklich in wenigen Sekunden – verlasse dich nicht auf andere

Selbstverständlich ist es möglich, dass dir jemand anderes etwas Gutes tut und es kann sein, dass dadurch dein Glück verstärkt wird. Aber auch dieses Glück ist nur temporär gegeben. Das richtige Glück findest du nur dann, wenn du es in dir selbst findest. Wenn du selbst dafür sorgst, dass du glücklich bist und wenn du dich nicht auf andere verlässt.
Nehmen wir dieses Beispiel: Du kannst nicht nur dann in wenigen Sekunden glücklich sein, wenn du viel Geld hast, wenn du die perfekte Familie hast, den perfekten Job und das perfekte Umfeld. Du kannst auch dann glücklich sein, wenn du kein Geld hast, wenn du keine Familie und keine Freunde hast. Wenn dein Leben eigentlich gar nicht so toll ist. Auch dann ist es möglich, glücklich zu sein. Denn auch dann hast du immer die Möglichkeit, genau diese Dinge zu ändern.

 

Dein Innerstes entscheidet

Man kann dir alles nehmen. Dein Geld, deine Familie, deinen Job, dein Haus. Was man dir aber nicht nehmen kann, sind deine Gedanken, deine Gefühle und deine Empfindungen. Wenn du positiv denkst und dich von Rückschlägen nicht entmutigen lässt, dann geht es auch immer wieder vorwärts. Dann wirst du immer wieder neue Ziele erreichen, die du dir selbst steckst. Und dann wirst du auch immer ein glücklicher Mensch sein.

 

Setze deinen freien Willen ein

Wir leben in einer Zeit, in der wir Menschen selbst entscheiden können, was wir tun wollen und wie wir leben möchten. Wir haben einen freien Willen. Dieser freie Wille ist sehr wichtig, da er dir hilft, deine Ziele zu erreichen. Und er hilft dir auch, glücklich zu sein.
Setze diesen freien Willen ein. Damit bist du nicht nur in wenigen Sekunden glücklich, sondern auch langfristig. Du kannst denken, was du willst. Daher kannst du auch sofort glücklich sein. Denn Glück ist kein Prozess, der sich über eine lange Zeit entwickeln muss. Glück kannst du sofort verspüren. Du kannst jetzt glücklich sein, du kannst mittelfristig glücklich sein und du kannst langfristig glücklich sein.
Denke daran, dass es beim Glücklichsein keine Zwischenlösung gibt. Du kannst nicht nur ein bisschen glücklich sein. Entweder bist du glücklich, oder du bist nicht glücklich. Und wir beide gemeinsam sorgen dafür, dass du ein glücklicher Mensch bist.

 

Wie funktioniert das Glücklich sein?

Sicherlich fragst auch du dich, wie es gelingt, nicht nur in wenigen Sekunden glücklich zu sein, sondern auch mittelfristig und langfristig. Dieser Beitrag hier wird dir genau diese Frage beantworten. Denn viel zu viele Menschen machen es sich viel zu schwer, wirklich glücklich zu werden.
Bestimmt hast du dir Neujahrsvorsätze aufgeschrieben und möchtest diese in die Tat umsetzen. Vielleicht sind von diesen Neujahrsvorsätzen bereits welche realisiert wurden. Es ist aber eher davon auszugehen, dass du die Vorsätze schon wieder vergessen hast, weil du der Meinung bist, dass dein Alltag dich auffrisst. Und dass du für die positiven Vorsätze eigentlich gar keine Zeit hast.
Vielleicht fehlt es dir aber auch einfach nur an Willen, an Durchsetzungsvermögen und an dem richtigen Ziel. Wir zweifeln viel zu sehr an uns. Und diese Selbstzweifel sorgen dafür, dass sich negative Gedanken ausbreiten. Negative Gedanken sorgen für negative Stimmungen, die wiederum das Glücklich sein verhindern. Ein Kreislauf, den du unbedingt durchbrechen musst, damit du in wenigen Sekunden glücklich bist.

 

Unsere Gedanken sind negativ

Wir denken immer sehr schlecht. Wir denken schlecht von uns, wir denken schlecht von anderen Menschen, von unserer Umgebung und unserer Umwelt. Wir hinterfragen gar nicht, warum in unseren Augen viele Dinge so schlecht sind. Oftmals folgen wir der Meinung anderer und machen uns gar kein eigenes Bild. Weder von uns, noch von den anderen.
Durch diese Fremdsteuerung gelingt es uns nicht, selbst glücklich zu werden. Dabei ist es so wichtig, eine eigene Meinung zu haben. Sicherlich musst du auch mit dir selbstkritisch ins Gericht gehen. Du musst Dinge hinterfragen und musst nicht nur für dich, sondern auch für deine Umwelt eine Basis schaffen, die zum Glücklich sein benötigt wird.

Zweifel bringen dich nicht weiter

Streife die dauerhaften Zweifel ab. Sorge dafür, dass du positiv denkst. Dafür ist es wichtig, dass du dir Ziele setzt, die erreicht werden können. Und diese Ziele solltest du regelmäßig hinterfragen, erweitern und anpassen. Dann wirst du in wenigen Sekunden glücklich.

Wir sind selbst unser größter Kritiker

Es gibt kaum jemand anderen, der uns so kritisch hinterfragt, wie wir selbst. Bin ich zu dick? Habe ich genug Geld? Ist meine Wohnung schön genug? Kann ich mit meiner Familie zufrieden sein? Ist mein Leben so, wie ich es mir wünsche?
Diese kritische Hinterfragung ist wichtig und bringt uns im Leben weiter. Sie darf aber nicht dafür sorgen, dass wir alles nur in Schwarz-Weiß sehen. Das Leben ist bunt und das Leben ist abwechslungsreich und vor allen Dingen schön. Und nur wenn du das in dir aufnimmst und wenn du nicht alles kritisch und schlecht siehst, wirst du in wenigen Sekunden glücklich. Das Leben ist positiv und lebenswert – lass zu, dass du es spüren kannst.
Du darfst dich nicht von den kleinsten Dingen negativ beeinflussen lassen. Wenn du dauernd Angst hast, zu versagen oder nicht dem zu entsprechen, was andere von dir erwarten, kannst du nicht glücklich werden. Liebe dich selbst, dann lieben Dich auch die anderen. Glaube an dich selbst, damit auch andere an dich glauben.

 

Bitte mehr positive Energie

Gehe positiv und optimistisch durchs Leben, nur dann kannst du es verändern. Und vergiss nicht, dass jedes Ziel erreicht werden kann. Du kannst in deinem Leben alles erreichen. Du musst es nur wollen. Arbeite konsequent daran und verfolge deine Ziele mit Nachdruck. Dann wirst du in wenigen Sekunden glücklich werden und wirst das Leben führen, dass du dir so sehr wünschst.

 

Du bestimmst dein Leben

Viele Menschen führen Gründe an, warum sie nicht glücklich sein können, die in ihrer Vergangenheit liegen. Die äußeren Einflüsse, die Erziehung durch die Eltern oder der Einfluss durch Freunde sollen daran schuld sein, dass sie selbst nicht glücklich sind. Aber das ist großer Blödsinn.
Natürlich stimmt es, dass uns die Umwelt formt. Mit den Menschen, mit denen wir uns umgeben, identifizieren wir uns. Aber genau du bist es doch, der das beeinflussen kann. Du legst fest, mit welchen Menschen du dich umgibst. Und du kannst dafür sorgen, dass es die richtigen Menschen sind.

 

Ändere es jetzt

Wenn deine Kindheit eventuell nicht ganz so gut war, dann kannst du jetzt dafür sorgen, dass dein Leben besser wird. Und du kannst dafür sorgen, dass deine Kinder eine bessere Kindheit haben. All das wird dich in wenigen Sekunden glücklich machen. Halte nicht an der Vergangenheit fest. Du kannst sie nicht ändern. Du lebst im Hier und im Jetzt. Daher richte dein Leben so ein, wie du es willst. Dann wirst du innerhalb weniger Sekunden glücklich sein.

 

Glück funktioniert immer – werden in wenigen Sekunden glücklich

Du kannst in jeder Situation glücklich sein. Die Frage ist immer, was du daraus machst. Wie siehst du die Welt? Findest du dein Leben geil oder findest du dein Leben langweilig? Passiert viel um dich herum oder fühlst du dich wie ein Einsiedler?
So gut, wie es uns heute geht, ging es uns noch nie. Auch wenn die Nachrichten und das Internet gerne behaupten, dass Mord und Totschlag um uns herum das Leben dominieren. Das Diebstahl, Arbeitslosigkeit, Luftverschmutzung und andere Dinge uns das Leben schwer machen, so ist es doch so, dass wir in Wirklichkeit in einer sicheren Zeit leben. In einer Zeit, die uns alle Möglichkeiten offen lässt. Sorge dafür, dass du eigenen Eindrücke hast und Folge nicht der Meinung der anderen. Du bist kein Lemming, der stur der breiten Masse hinterher läuft. Du bist ein eigenständiges Individuum mit einer eigenen Meinung. Nutze diese eigene Meinung. Du wirst sehen, dass dich das in wenigen Sekunden glücklich macht.

 

In wenigen Sekunden glücklich sein – fange klein an

Ich habe mal einen Livestream gemacht, der sich mit diesem Kontext befasst hat. Dort habe ich sinnbildlich gesagt: „Wenn du die Welt verbessern willst, musst du den Kontinent verbessern. Wenn du den Kontinent verbessern willst, musst du das Land verbessern. Wenn du das Land verbessern willst, dann musst du die Region verbessern. Wenn du die Region verbessern willst, musst du die Stadt verbessern. Willst du die Stadt verbessern, musst du die Nachbarschaft verbessern. Und wenn du die Nachbarschaft verbessern willst, musst du die Familie und dich selbst verbessern.“
Hieraus erkennst du, was wirklich wichtig ist. Du musst klein anfangen. Und zwar bei dir selbst. Willst du etwas verändern, dann schaue nicht bei den anderen, sondern beginne bei dir. Nur wenn du positiv denkst, kannst du glücklich sein. Und wenn du glücklich bist, überträgt sich das auch auf andere.

 

Es dauert nur wenige Sekunden

Du hast die Möglichkeit, innerhalb weniger Sekunden glücklich zu werden. Denke an positive Dinge, lache und trage deine offene und ehrliche Art nach außen. Wenn du positiv denkst, beeinflusst du auch andere positiv. Und wenn du glücklich bist, wirst du dein Glück auf andere übertragen. Die anderen wiederum übertragen ihr Glück ebenfalls auf andere. Der berühmte Schneeballeffekt setzt ein. Und so sind die Stadt, die Region, der Kontinent und die Welt glücklich. Immer Schritt für Schritt.

 

Zeit, dich zu verändern und ein besserer Mensch zu werden

Positiv zu denken, Gutes zu tun und Positives zu geben ist sehr einfach. Schenke den Menschen ein Lächeln und du wirst sehen, dass sie deutlich positiver auf dich reagieren. Lobe die Menschen, sprich mit ihnen und begeistere sie für dich und für ein besseres Leben.
Wenn du nur schlecht gelaunt durchs Leben schreitest, werden alle Menschen um dich herum ebenfalls schlecht gelaunt sein. Denn sie lassen sich von deiner schlechten Laune anstecken. Hör auf zu jammern und kümmere dich darum, dass du glücklich wirst. Ärgere dich nicht über unsinnige Dinge, die du eh nicht ändern kannst.
Sei lieber glücklich und freue dich an den Dingen, die du hast. Die viele Zeit, die du für jammern aufbringst, könntest du viel mehr dafür nutzen, glücklich zu werden. Denke also positiv und nicht nur negativ.

Sei dankbar für das, was du hast

Im Leben stehen wir uns selbst im Weg und sorgen dafür, dass wir nicht glücklich werden können. Warum? Weil wir immer mehr wollen und weil wir uns nicht an dem erfreuen können, was wir bereits haben.
Wenn du gesund bist, wenn du ein Dach über dem Kopf hast, wenn du eine Familie hast und wenn du Arbeit hast, dann hast du schon sehr viel im Leben erreicht. Und darauf kannst du glücklich und stolz sein. Sei auch glücklich und stolz. Und schaue nicht, was du angeblich nicht hast. Sondern erfreue dich an dem, was du erreicht hast.
Es ist nicht wichtig, das neueste Smartphone zu haben, den größten Fernseher und das größte Auto. Es ist wichtig, dass es dir gut geht, dass du von dem, was du mit deiner eigenen Kraft erreichst, leben kannst. Dass du dich mit Menschen umgibst, die dir gut tun und dass du lernst, in wenigen Sekunden glücklich zu sein.

 

Dankbarkeit erzeugt positive Energie

Wenn du dankbar bist, dann bist du auch gleichzeitig positiv. Wer sich dankbar präsentiert, der schaut viel entspannter aufs Leben und kann viel leichter glücklich werden. Es sind manchmal die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich machen. Ein sonniger Tag nach einer Reihe von verregneten Tagen. Ein Ausflug ans Meer, der spontan stattfindet und der nicht lange geplant wurde. Ein toller Tag mit der Familie. Ein Lob auf Arbeit. Ein neues technisches Gerät, das wir uns schon lange gewünscht haben.

 

Es sind die kleinen Dinge

Es müssen nicht immer die großen allumfassenden Dinge sein, die uns glücklich machen. Eine Villa mit Angestellten, einem Pool und 5 Autos in der Garage macht nicht glücklich. Sie sorgt nur dafür, dass du immer mehr Verantwortung hast. Dass du dich um immer mehr Dinge kümmern musst. Darum vergiss nie, das Geld nicht das ist, was dich glücklich macht. Auch materieller Besitz macht dich nicht glücklich. Was nützen dir fünf Autos – du kannst eh nur mit einem fahren.
Glücklich machen dich die Dinge, die du in deinem Herzen trägst. Und die dir wirklich wichtig sind. 500 Quadratmeter Wohnfläche sind nicht wichtig. Wichtig ist, dass du ein Heim hast, indem du dich wohlfühlst, das gemütlich ist und dass dir nicht nur Schutz und Sicherheit, sondern auch Zufriedenheit bietet.
Liebe das Leben und das Leben liebt dich – so könnte das Ganze kurz und knapp zusammengefasst werden.

 

Arbeite an deiner Persönlichkeit

Persönlichkeitsentwicklung ist entscheidend dafür, ob du glücklich bist oder nicht. Glücklich sein kann einfach sein. Es muss von innen heraus kommen. Nur du kannst sagen, dass du glücklich bist. Und nur du kannst auch sagen, dass du nicht glücklich bist. Es fängt also immer bei dir an.
Dein Glück darf nicht von anderen Menschen abhängig sein. Es ist nicht von deiner Freundin oder von deinem Partner abhängig. Nur du trägst die Verantwortung für dich und für dein eigenes Glück.

 

Du bist kein Opfer

Befreie dich aus der Opferrolle. Du bist nur dann ein Opfer, wenn du anderen die Verantwortung über dich und über dein Leben überträgst. Übernimmst du Selbstverantwortung und gestaltest du dein Leben selbst, kannst du auch nie Opfer sein. Und dann kann auch niemand anderes bestimmen, ob du glücklich bist oder nicht. Deine innere Kraft, dein innerer Wille und deine Stärke entscheiden darüber, was aus deinem Leben wird. Wenn du dich wohlfühlst, dann bist du glücklich. Fühlst du dich nicht wohl, dann ändere etwas daran. Damit du in wenigen Sekunden glücklich bist.

 

Du bist nicht irgendwer

Du bist wertvoll und du bist ein Mensch, auf den niemand verzichten kann. Es ist völlig egal, was du in deinem Leben machst. Vergiss nie, dass du für andere Menschen immer wertvoll bist. Für deine Familie, für deine Freunde, für deine Arbeitskollegen und auch für fremde Menschen. Nämlich dann, wenn du ihnen zeigst, dass du glücklich bist, dass du andere mit deinem Glück glücklich machen kannst und dass man sich auf dich verlassen kann.

 

Trenne dich von altem Ballast

Um in wenigen Sekunden glücklich sein zu können, ist es wichtig, dass du positiv in Richtung Zukunft blickst. Entledige dich all der Dinge, die dich nicht glücklich machen. Sortiere die Sachen aus deinem Leben aus, die ein Klotz an deinem Bein sind. Die dich ausbremsen und die dafür sorgen, dass du nicht glücklich werden kannst.
Bist du unzufrieden in deinem Job? Dann ändere was daran. Suche dir einen anderen Job, bilde dich weiter und investiere in deine Zukunft. Du hast es in der Hand.
Bist du unglücklich in deiner Familie? Dann ändere auch daran etwas. Sprich mit deiner Familie und versucht gemeinsam, die Probleme zu lösen. Jedes Problem lässt sich lösen. Man muss es nur wollen und man muss das Problem offen und ehrlich ansprechen.
Bist du unzufrieden mit deinem Wohnumfeld? Dann suche dir ein anderes Wohnumfeld. Du kannst nur dann glücklich sein, wenn du dich mit Dingen umgibst, die dich glücklich machen. Und wenn dir dein Umfeld nicht gefällt, dann ändere dein Umfeld.

 

Wenn du dich veränderst, verändert sich auch dein Leben

Du hast es also in der Hand, ob du in deinem Leben glücklich bist oder ob du unglücklich bist. Du kannst in wenigen Sekunden glücklich werden. Und dieses glücklich werden oder glücklich sein kann kurzfristig, mittelfristig und langfristig anhalten. Dafür ist es wichtig, dass Veränderungen in deinem Leben stattfinden. Dass du dein Leben so ausrichtet, dass du glücklich sein kannst.
Wenn du dich veränderst, verändert sich auch dein Umfeld. Deine Sprache verändert sich, dein Handeln ändert sich und damit auch automatisch dein komplettes Leben. Streiche alles Negative aus deinem Leben und sorge dafür, dass jede Veränderung positiv ist. Nur positive Veränderungen machen dich glücklich.
Es gibt kein bergab im Leben. Es gibt immer nur bergauf. Auf jeden Fall dann, wenn du alles richtig anpackst und wenn du mit ausreichend positiver Energie an die Dinge heran gehst. Und sollte es doch einmal bergab gehen, dann verzweifle nicht daran, sondern schöpfe neuen Mut und neue Kraft. Sorge dafür, dass du wieder glücklich wirst. Du weißt, dass du innerhalb weniger Sekunden glücklich sein kannst. Und das für eine sehr lange Zeit.

 

Jetzt bist du dran

Setze dich hin und mache dir Gedanken, wie du etwas verändern kannst. Jetzt ist die Zeit für Veränderungen. Nicht in drei Wochen, in drei Monaten oder in drei Jahren. Du kannst jederzeit Veränderungen herbeiführen. Und darum tue es jetzt. Verschwende keine weitere Sekunde, sondern beginne jetzt, glücklich zu sein. Jammere nicht herum, sondern packe das Leben und dein Glück selbst an. Du kannst alles schaffen, was du dir vornimmst. Es ist nur wichtig, dass du an dich glaubst und dass du ein festes Ziel vor den Augen hast.

Passende Podcast-Folge:

Mehr zu diesem Thema kannst du dir in dieser Folge meines Podcasts anhören

Was dich auch interessieren könnte:

Höre verdammt noch mal auf, dich zu vergleichen!

Herzlich willkommen zu unserem neuen Blogbeitrag zum Thema „Höre verdammt noch mal auf, dich zu vergleichen.“ Heute lassen wir mal ein wenig die Emotionen raus und sorgen dafür, dass du dich diesem Thema besonders öffnen kannst und dass am Ende des Beitrages eine...

Führungskräfte müssen aufpassen – Du auch!

Ich möchte Dich herzlich willkommen heißen zu meinem neuen Blogbeitrag mit dem Thema „Führungskräfte müssen aufpassen - Du aber auch“. Was hat es damit auf sich? Warum müssen Führungskräfte aufpassen? Und wie kann dieses Aufpassen auf Dich übertragen werden? Darüber...

Warum haben wir Burnout und woher kommt es?

Herzlich Willkommen zu meinem Blogbeitrag über das Thema Burnout. Ein sehr wichtiges Thema, dass ich Dir unbedingt näher bringen möchte. Es liegt mir sehr am Herzen, dass du weißt, was Burnout ist. Ebenso, wie es entsteht und was Du tun kannst, damit Du nicht jetzt...